Von Glaube und Vernunft

Theologischer Gesprächsabend mit Bbr. PD Dr. Oliver Wintzek

Karlsruhe. Der diessemesterliche Theologischer Gesprächsabend stand ganz unter dem Zeichen von "Glaube und Vernunft" und startete mit einem kurzen Impulsvortrag durch Bbr. Lukas Beeck. Erstmalig war dabei Bbr. PD Dr. Oliver Wintzek als geistliche Begleitung des Abends dabei. Die Diskussionsrunde wurde durch die Frage eröffnet, ob Gottesglaube vernünftig oder gefühlsgesteuert sei -  und schon ging es drunter und drüber.

So muss es wohl sein wenn Naturwissenschaftler über ein theologisch-philosophisches Thema diskutieren, unabhängig von der Qualität der einleitenden Worte. Doch die professionelle Begleitung durch Bbr. Wintzek, der in Freiburg, Rom und Jerusalem studierte - somit ein Mann vom Fach - griff recht schnell in die wirren Diskussionen der Techniker und verpasste ihr eine roten Faden durch Moderation, fachkundige Aussagen und Belege oder auch Gegenbeweise mancher Behauptungen. So gelang es auch den zahlreichen versammelten Aktiven viele Punkte, die den Glauben und Vernunft vereinen oder auch entzweien anzusprechen und darüber sinnig zu diskutieren. Alles in allem war es wieder ein gelungener Abend - die Beschäftigung mit dem persönlichen Glauben und das gemeinsame Gespräch über den gemeinsamen Glauben war wie immer eine Bereicherung für alle Anwesenden.