WS 2015/16

Staatskirche und Katholizität

1. Vereinsfest zu Ehren der Hl. Maria Immaculata

Karlsruhe. Der spannende Vortrag unter dem Titel „Staatskirche und Katholizität – aus der spanungsgeladenen Vor- und Frühzeit des Freiburger Erzbistums“, den Bbr. Studiendirektor Hans-Jürgen Günter in Rahmen der Morgensitzung unseres 1. Vereinsfest zu Ehren der Hl. Maria Immaculata gehalten hat, war sicherlich mit ein Grund für die überwältigende Anzahl an Philistern, ihren Familien sowie auch auswärtigen Freunden der Unitas, die die Aktivitas am 2. Advent auf dem Unitas-Haus begrüßen durfte.

Nach einem inspirierenden Gottedienst im Kellergewölbe, den unser Hochschulpfarrer Hans-Jörg Krieg zelebriert hat, führte unser Senior kurzweilig durch die Morgensitzung. Der eingebettete Festvortrag gab einen lebhaften Einblick in die Entwicklung der Kirche im Absolutismus, die Probleme der katholischen Kirche unter protestantisch geprägter Regierung und die Gründung des Freiburger Erzbistums.

Im Anschluss an die Sitzung lieferte der Vortrag auch Inspiration für angeregte Gespräche beim Mittagessen.
Wir können damit auf ein gelungenes Fest zurückblicken, das unter den Prinzipien Virtus, Scientia und Amicitia unseren Lebensbund und die unitarische Familie freudig zum Ausdruck gebracht hat.

Bilder: Bbr. Ingo Gabriel